• 1

Übung macht den (Säge-)Meister

Übung macht den (Säge-)Meister Das Freizeit- und Begegnungszentrum Abbensen des CVJM Hannover e.V. umfasst eine Waldfläche von ca. 100.000qm. Hier werden mit viel ehrenamtlichem Engagement Ferienfreizeiten für Kinder sowie Schulungen aller Art durchgeführt. Über die Jahre hat sich ein enges Verhältnis zwischen den Mitarbeitern des Camps in Abbensen und uns entwickelt. Wie eingangs erwähnt, umfasst das Camp eine riesige Waldfläche, die bewirtschaftet werden muss. Mit unserem Equipment und Spezialgerät können wir dem AK Abbensen des CVJM unter die Arme greifen und sind somit gern gesehene Gäste -> eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Für uns als Feuerwehr ist es nicht einfach, Übungsmaterial für unsere Kettensägenausbildung bereitzustellen. Neben den Ausbildungsmodulen der Feuerwehrschule, haben wir so die Initiative ergriffen, um uns im Umgang mit der Kettensäge fit zu halten.

Weiterlesen

Bei uns ist Teamarbeit gefragt

Dass wir uns im Einsatz aufeinander verlassen können müssen, ist unerlässlich. Um unseren Teamgeist zu stärken, durchliefen wir, in drei Gruppen aufgeteilt, bei unserem letzten Übungsdienst verschiedene Spiele.

Weiterlesen

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Am 18.02.2017 fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Stöcken statt. Stadtjugendfeuerwehrwart Jörg Krohn, stellvertretender Stadtbrandmeister Helmuth Linnemann, Ortsbrandmeister der OFW Stöcken Udo Rossenfeld, Ehrenmitglied Werner Kühl, in Vertretung für den Förderverein der Kinder- und Stadtjugendfeuerwehr Maria Krohn sowie die Eltern der Jugendlichen konnten als Gäste begrüßt werden.
Die Jugendfeuerwehrwartin Yvonne Krohn berichtete über die Geschehnisse des vergangenen Jahres. Neben den feuerwehrtechnischen Ausbildungsdiensten wurde die allgemeine Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit gepflegt. Besonders waren im Jahr 2016 die Fahrt nach Störitzland (siehe auch "Wochenendfreizeit in Störitzland - Berlin") und das Stadtzeltlager in Bad Lauterberg im Harz.

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr zu Besuch bei den Höhenrettern

Anknüpfend an den Übungsdienst „Hoch Hinaus“ und der Frage: „Was wäre, wenn… die Leitern der Feuerwehr nicht mehr ausreichen würden?“ Wenn zum Beispiel ein Bauarbeiter hoch oben in einem Baukran festsitzt und nicht mit eigenen Kräften herunterklettern könnte. Oder aber eine Person in einer Grube bzw. aus Tiefen gerettet werden muss. Für solche Fälle gibt es die Höhenretter der Feuerwehr Hannover: Eine Fachgruppe, bestehend aus speziell ausgebildeten Feuerwehleuten für die Rettung aus Höhen und Tiefen. Diese sind auf der Feuer- und Rettungswache 5 stationiert und wurden zur Expozeit in erster Linie aufgrund der Exposeilbahn ins Leben gerufen.

Weiterlesen

JF übt sich im Löscheinsatz

In den letzten Übungsdiensten behandelte die Jugendfeuerwehr Stöcken die Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 (FwDv3): Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz.
Neben der grundlegenden Sitz- und Antreteordnung im und am Löschfahrzeug wurde der Aufbau einer Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer geübt: Das Herrichten einer Saugleitung.


Ein kurzer theoretischer Unterricht sowie einige Trockenübungen führten in das Thema ein, damit auch die Neulinge unter den Jugendlichen einen groben Überblick über die Vorgehensweise im Löscheinsatz bekamen.
In den letzten warmen Tagen war es endlich soweit. Der heiß ersehnte Übungsdienst am Mittellandkanal stand bevor. Hier konnten die Jugendlichen ihre zuvor erlangten Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Saugleitung war im Nu im Mittelandkanal versenkt, sodass schnell Wasser zum Strahlrohr gelang, welches bei Temperaturen um die 30°C sehnlichst erwartet wurde.

Weiterlesen