• 1

Atemschutznotfalltraining (ANT) bei der FF-Stöcken

Gemäß den Ausbildungsvorgaben der Feuerwehr Hannover, müssen ausgebildete Atemschutzgeräteträger zusätzlich eine 24 stündige Ausbildung (3 Module a 8 Std.) zum Thema Atemschutznotfall durchlaufen.  Das ANT wird durch Multiplikatoren der Ortsfeuerwehren durchgeführt. Am 18.11. starteten 6 Teilnehmer/-innen zum Modul 1 des ANT bei der FF Stöcken.

Weiterlesen

Fire Camp 2017, Ortsfeuerwehr Stöcken war dabei

Das Fire Camp der Feuerwehr Hannover ist ein wichtiger Bestandteil der jährlichen Praxisausbildung der Grundausbildungs- und Notfallsanitäterlehrgänge der Berufsfeuerwehr Hannover sowie der ehrenamtlichen Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr Hannover. In diesem Jahr nahmen neben Fahrzeugen der Ortsfeuerwehren Bemerode, Buchholz, Davenstedt, Limmer, Linden, Vinnhorst und Wettbergen, auch das HLF 20 der Ortsfeuerwehr Stöcken und der MTW als Führungsfahrzeug des 4. Löschzuges des Fire Camps an dem Ausbildungswochenende teil. Bereits zum zweiten Mal nahmen neben den hannoverschen Kräften auch Kolleginnen und Kollegen der Berufsfeuerwehr Kassel und erstmalig auch eine Ortsfeuerwehr mit Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kassel sowie die Freiwillige Feuerwehr Rosdorf aus dem Landkreis Göttingen als Gäste teil.

Weiterlesen

Sonderdienst Technische Hilfeleistung

Auf Grund  der Unwettereinsätze im Juni (siehe Bericht Arbeitsreicher Juni für die Freiwilligen Feuerwehren) musste der letzte reguläre Übungsdienst am 29.06. ausfallen. Dieser Übungsdienst, Technische Hilfeleistung, wurde am Samstag den 15.07. nachgeholt. Bei diesem Übungsdienst ging es darum die Grundlagen der Technischen Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall mit einem PKW aufzufrischen. Aus diesem Grund standen auch keine Einsatzübungen auf dem Programm, sondern es ging wirklich um Ausprobieren und für die neuen Mitglieder eine Einführung in das Thema zu bekommen.

Weiterlesen