• 1

Hoch hinaus

Heute hat die Jugendfeuerwehr die richtige Handhabung tragbarer Feuerwehrleitern nach Feuerwehrdienstvorschrift geübt. Dazu gehörte das richtige Tragen, Aufstellen sowie das Besteigen einer Steckleiter. Mit den tragbaren Leitern kommt man maximal bis ins 3. OG, möchte man höher hinaus muss man auf die Hubrettungsfahrzeuge der Feuerwehr oder sogar die Höhenretter, eine Gruppe speziell ausgebildeter Feuerwehrleute für die Rettung aus großen Höhen, zurückgreifen.

Weiterlesen

Wochenendfreizeit in Kiel

Gemeinsam mit den befreundeten Jugendfeuerwehren aus Davenstedt und Falkensee (Brandenburg) verbrachte die Jugendfeuerwehr Stöcken das Himmelfahrtswochenende in Kiel. Nach der früh gestarteten Busfahrt, erreichten wir am Donnerstagmittag unser Ziel: eine Jugendherberge, von der aus der Kieler Hafen sowie das Stadtzentrum in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen war. Nachdem alle ihre Zimmer bezogen und sich mit einem warmen Mittagessen gestärkt hatten, verbrachten wir den Nachmittag in einem Bowling-Center.

Weiterlesen

Bundeswettbewerb 2017

Am 13. Mai 2017 fand der Bundeswettberb der Deutschen Jugendfeuerwehr auf Stadtebene in Hannover statt. Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen: zum einen wird eine Löschangriffsübung - in diesem Jahr mit "offenem Gewässer" - gemäß der Feuerwehrdienstvorschrift 3 durchgeführt sowie ein Staffellauf mit verschiedenen Aufgaben absolviert.

Weiterlesen

OPUS112

Das sinfonische Blasorchester der Feuerwehr Hannover begrüßte am 28.01.2017 das Jahr mit einem Neujahrskonzert im Kuppelsaal. Wie auch im vergangenen Jahr unterstützte die Jugendfeuerwehr Stöcken bei der Spendensammlung zu Gunsten des Fördervereins der Kinder- und Jugendfeuerwehr Stadt Hannover e.V.. Die Jugendlichen schlüpften dabei in diverse historische sowie moderne Feuerwehruniformen.
Zusätzlich übernahmen Mitglieder der Einsatzabteilung einen Verkaufsstand für Getränke und Speisen.

  • IMG-20170218-WA0008

Zu Besuch auf der Feuer- und Rettungswache 4

Am 19.05.2018 stand für die Jugendfeuerwehr Stöcken eine Wachbesichtigung auf dem Dienstplan. "Welche Wache besuchen wir denn heute?" war die erste Frage der neugierigen Jugendlichen. - "Die Feuer- und Rettungswache 4 in Bornum." Bereits bei Eintreffen der Wache 4 waren sämtliche Sonderfahrzeuge und Abrollbehälter auf dem Hof aufgereiht.

Weiterlesen