• 1

JF übt sich im Löscheinsatz

In den letzten Übungsdiensten behandelte die Jugendfeuerwehr Stöcken die Feuerwehr-Dienstvorschrift 3 (FwDv3): Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz.
Neben der grundlegenden Sitz- und Antreteordnung im und am Löschfahrzeug wurde der Aufbau einer Wasserversorgung aus einem offenen Gewässer geübt: Das Herrichten einer Saugleitung.


Ein kurzer theoretischer Unterricht sowie einige Trockenübungen führten in das Thema ein, damit auch die Neulinge unter den Jugendlichen einen groben Überblick über die Vorgehensweise im Löscheinsatz bekamen.
In den letzten warmen Tagen war es endlich soweit. Der heiß ersehnte Übungsdienst am Mittellandkanal stand bevor. Hier konnten die Jugendlichen ihre zuvor erlangten Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Saugleitung war im Nu im Mittelandkanal versenkt, sodass schnell Wasser zum Strahlrohr gelang, welches bei Temperaturen um die 30°C sehnlichst erwartet wurde.

Des Weiteren wurde den Jugendlichen die richtige Handhabung eines Hohlstrahlrohres im Löscheinsatz nähergebracht. Dabei wurde auch fiktiv der Innenangriff und die Verhaltensweisen bei einer Rauchgasdurchzündung („Flash Over“) geübt. Die heiß ersehnte Abkühlung kam durch den schützenden Wasserkegel, der sich über die Jugendlichen ergoss.

  • Hohlstrahlrohrtraining1
  • Hohlstrahlrohrtraining2
  • Hohlstrahlrohrtraining3
  • WP_20160615_18_11_25_Pro
  • WP_20160615_18_13_53_Pro